Wo bin ich

Sicher in den Winterurlaub

Die Snowboards sind verstaut, die Skier auf den Dachgepäckträger geschnallt - auf geht’s in den Wintersport! Der MSC Bornhöved gibt Tipps, damit die Fahrt dorthin nicht zur Rutschpartie wird:

Vor Fahrtantritt sollten Wetterbericht und Verkehrslage beachtet werden. Nach einer sonnigen Abfahrt aus dem Norden können die deutschen Mittelgebirge mit neuem Schneefall und Glätte die Fahrt behindern. Sinnvoll ist, genügend Zeit für die Fahrt einzuplanen und eine Verspätung in Kauf zu nehmen, statt die verlorene Zeit durch riskante Fahrweise aufzuholen.

Wenn der Akku streikt / Starthilfe, aber richtig

Eine böse Überraschung am kalten Wintermorgen: Das Auto springt nicht an. In vielen Fällen kann eine zu schwache Autobatterie dem Anlasser nicht genügend Strom liefern. In solchen Situationen helfen die Gelben Engel vom ADAC rund 600 000 mal jährlich. Wer sich selbst helfen möchte, braucht dafür ein geeignetes Starthilfekabel und einen hilfsbereiten Autofahrer zur Stromspende. Der MSC Bornhöved im ADAC gibt dazu Tipps, wie man alles richtig macht:

Winterreifenpflicht im Skiurlaub - auch für Mietwagen

Sobald die Außentemperaturen unter 7 Grad fallen, erhöhen Winterreifen die Fahrsicherheit. Wer bei Schnee dennoch mit Sommerreifen fährt und in einen Unfall verwickelt ist, kann eine Teilschuld bekommen und den Versicherungsschutz verlieren. Um sicher zu fahren und möglichen Strafen zu entgehen, sollten Reisende auch für ihren Mietwagen Winterreifen buchen, empfiehlt der MSC Bornhöved im ADAC.