Wo bin ich

Gute Fahrrad-Fahrt ins erste Schuljahr: ADAC Fahrradhelme für die Grundschulen Hüttenwohld und Schipphorst

Schon 90 Prozent aller sechsjährigen Kinder in Schleswig-Holstein fahren mit dem Rad, oft ohne Begleitung Erwachsener. Grund genug für den ADAC Schleswig-Holstein, sich seit vielen Jahren für einen optimalen Schutz der jungen Radler zu engagieren. Den gab’s für die ABC-Schützen der Grundschulen Hüttenwohld und Schipphorst.

Stefan Schwarz, Geschäftsführer des ADAC Schleswig-Holstein, und Verkehrsreferentin Christa Müller vom MSC Bornhöved e.V., überreichten 18 Kindern der 1. Klasse einen Fahrradhelm für mehr Sicherheit auf dem Schulweg. Der Automobilclub möchte so mit Unterstützung der Deutschen Post einen Beitrag zum Schutz auf dem Schulweg und in der Freizeit für die jüngsten und damit auch schwächsten Verkehrsteilnehmer leisten.

Sicher zur Schule: Übung macht den Meister

Für die Erstklässler beginnt die Schule – und damit die aktive Teilnahme am Straßenverkehr. Der MSC Bornhöved weist darauf hin, den Schulweg frühzeitig zu üben. Schulanfänger müssen erst lernen, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten. Von den 30.000 Verkehrsunfällen, in die Kinder im vergangenen Jahr verwickelt wurden, ereigneten sich besonders viele am frühen Morgen, zwischen 7 und 8 Uhr, sowie in der Mittagszeit, zwischen 13 und 14 Uhr.

Kinder benötigen bis zu dreimal mehr Zeit als Erwachsene, um auf gefährliche Situationen im Straßenverkehr zu reagieren. Dies gilt besonders für die Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen. Ihr Hör- und Sehvermögen ist noch eingeschränkt, die Orientierung fällt schwer. Außerdem versperren ihnen parkende Autos am Fahrbahnrand die Sicht.

Motorisierte Schnitzeljagd / Findigkeitsfahrt und Oldtimerausfahrt für Jedermann

Ob Auto, Youngtimer, Oldtimer, Motorrad oder Quad, Motorsportbegeisterte sind zur „3. Oldtimerausfahrt und 15. Findigkeitsfahrt für Jedermann“ (Motorisierte Schnitzeljagd) am Sonntag, den 14. August 2016 eingeladen.

Beim Sportlerheim in der Schulstraße 5 in Bornhöved können die Teilnehmer ab 13:30 Uhr eintreffen. Die Fahrtunterlagenausgabe ist um 14:00 Uhr, die Fahrerbesprechung um 14:20 Uhr und gestartet wird ab 14:30 Uhr.

Ab ca. 14:45 Uhr treffen die Oldtimer auf dem Parkplatz von Edeka-Gothmann in Bornhöved, Kieler Tor 42 für eine Sonderaufgabe ein.

Findige Fahrer beim MSC Bornhöved

Am Sonntag, den 14. August starteten 11 Teams zur „Findigkeitsfahrt für jedermann“ und 18 Teams zur „Oldtimer-Youngtimer-Ausfahrt“ des MSC Bornhöved e.V. im ADAC in Bornhöved. In der Klasse mit der schwierigen Aufgabenstellung sind sieben Autoteams an den Start gegangen und bei der leichten Aufgabenstellung vier.

 

Fahrtleiter Andreas Stave hatte eine interessante Strecke ausgearbeitet. Die Findigkeitsfahrt und Oldtimerausfahrt führte bei schönen Wetter von Bornhöved durch den Kreis Segeberg und Kreis Plön zum Ziel dem Alten Bahnhof in Blunk.

Am Ziel ehrte der stellvertretende Sportleiter Andreas Stave die Sieger mit Wurstpreisen.

In der Klasse 1 siegten Dagmar Müller aus Bornhöved mit Carsten Fuhrhopp aus Hamburg. Auf den zweiten Platz kamen Martina und Marcus Kähler aus Bornhöved. Den dritten Platz belegten Thomas und Angela Wiegreffe aus Bargfeld-Stegen.

Ehrung für Gerd Hilbrands

Für 40-jährige Mitgliedschaft im ADAC wurde Gerd Hilbrands aus Negernbötel vom MSC Bornhöved geehrt. MSC-Vorsitzender Hans-Peter Küchenmeister überreichte ihm Urkunde und Ehrennadel.

Gerd Hilbrands ist überregional und international im Motorradsport engagiert. Bei ADAC-Veranstaltungen fungiert er als Technischer Kommissar und Sportkommissar. Seine Einsätze sind sowohl beim Hallencross, Motocross als auch bei Straßenrennen gefragt.

Der Deutscher Motor Sport Bund e. V. (DMSB) setzt ihn in der Streckenabnahme für Motorrad-Rennstrecken ein, er ist vielfach zuständig als verantwortlicher Rennleiter und für die Streckensicherung. Wegen seiner Kenntnisse ist er Mitglied im DMSB-Fachausschuss SuperMoto und im Technikausschuss.