Wo bin ich

Ehrungen beim MSC Bornhöved

Bei der Jahresmitgliederversammlung des MSC Bornhöved im ADAC e.V. gab es Pokale und Ehrungen für verdiente Mitglieder. „Ein Verein lebt aus den Aktivitäten seiner Mitglieder heraus.“ betonte der scheidende MSC-Vorsitzende Hans-Peter Küchenmeister. „Dabei geht es uns nicht nur um motorsportliche und verkehrserzieherische Aktionen, sondern auch um das Funktionieren der Clubaktivitäten.“ begründete er die Ehrungen.

Für die meisten Engagements und Aktivitäten im Clubleben überreichte er Christa Müller aus Bornhöved den Clubpokal des MSC Bornhöved.

Für die aktivste und erfolgreichste Tätigkeit bei Motorsportveranstaltungen ehrte er Eckhard Stave aus Bornhöved mit dem Sportpokal des MSC Bornhöved.

Die Homepage des MSC muss ständig mit Inhalten gefüllt werden, stets aktuell sein. Für diese ständige Aufgabe, die häufig im Hintergrund mit viel Zeitaufwand läuft ehrte er den Internet-Administrator Sascha Stave mit der Clubnadel in Silber.

Gemeinsam mit Meike Schmerschneider, ADAC-Vorstand für Touristik überreichte er Urkunden und Nadeln des ADAC als besondere Ehrung.

Jahresmitgliederversammlung des MSC Bornhöved

Am Dienstag, den 13. Februar treffen sich die Mitglieder des Motorsportclubs MSC Bornhöved e.V. im ADAC um 19.00 Uhr im „Sportlerheim“ in der Schulstraße in Bornhöved zu ihrer diesjährigen Jahresmitgliederversammlung.

Nach den ausführlichen Berichten der Vorstandsmitglieder und der Diskussion darüber werden ADAC-Vorstandsmitglied Meike Schmerrschneider und MSC-Vorsitzender Hans-Peter Küchenmeister Ehrungen verdienter Mitglieder vornehmen.

Der langjährige Vorsitzende Hans-Peter Küchenmeister gibt nach 35 erfolgreichen Jahren das Ehrenamt in jüngere Hände. Nach den Vorstandswahlen wird der neue Vorstand die Vereinsaktivitäten für das Jahr 2018 festgelegen.

So kommen Sie sicher durch die kalte Jahreszeit

Kalt, dunkel und ganz schön rutschig: Die kalte Jahreszeit hat uns immer wieder mal fest im Griff. Besonders jetzt passieren wieder viele Unfälle, weil Fußgänger und Radfahrer auf glatten Gehwegen ausrutschen oder von einem Auto angefahren werden, weil der Fahrer sie zu spät gesehen hat. Wie Sie sicher durch die kalte Jahreszeit kommen, weiß der MSC Bornhöved im ADAC.

Fußgänger leben ganz schön gefährlich. Denn jetzt in der kalten Jahreszeit, wenn es draußen noch dunkel ist, werden sie schnell mal übersehen. Mit der passenden Bekleidung lässt sich das jedoch ganz einfach verhindern. Wichtig

ist: Sie müssen Kleidung tragen, die mit reflektierenden Elementen ausgestattet ist und eben möglichst auch in Tages-Leuchtfarbe gehalten ist.

Mit glänzenden Scheinwerferaugen sieht man besser

Bei Schmuddelwetter für gute Sicht sorgen, dazu rät der MSC Bornhöved im ADAC. Häufig macht eine Schmutzschicht beim nassen Winterwetter aus strahlenden Autoscheinwerfern trübe Funzeln. Schmutziges, von vorausfahrenden Fahrzeugen aufgewirbeltes Regenwasser trocknet auf den Streuscheiben der Scheinwerfer und hinterlässt eine feste Schmutzschicht. Da hilft oft nur häufiges Betätigen der Scheinwerferreiniger. Und die funktionieren nur bei gefülltem Flüssigkeitsbehälter. Ständige Kontrolle und rechtzeitiges Auffüllen mit Reinigungs- und Gefrierschutzmittel rät MSC-Vorsitzender Hans-Peter Küchenmeister.

Wer einen Wagen ohne Scheinwerferreinigungsanlage fährt, sollte vor jeder Fahrt und auch zwischendurch seine Scheinwerfer reinigen. Empfehlenswert ist es, die Scheinwerfer mit Gasentladungslampen zu versehen. Diese produzieren nur wenig Wärme und heizen aufgrund des kalten Lichts der Lichtbogenlampe die Streuscheiben nicht auf.

Schmutzige Autoscheiben behindern ebenfalls die Sicht. Eine schlechte Reinigungswirkung haben rubbelnde Scheibenwischer, die dazu auch noch störenden Krach machen. Der Grund für lärmende Wischerblätter sind in der Regel Wachsrückstände, wie sie häufig die Autowäsche in einer automatischen Anlage auf der Windschutzscheibe hinterlässt. Diese Rückstände entfernt man am besten mit einem wachslösenden Reinigungsmittel, die man bei einem guten Service der Waschanlage mitbekommt. In die Scheibenwaschanlage sollte außerdem ein geeigneter Scheibenreiniger kombiniert mit einem Frostschutzmittel eingefüllt werden.

Damit Skistiefel nicht zum tödlichen Geschoss werden Tipps zur richtigen Ladungssicherheit

Bei der Fahrt in den Skiurlaub wird nicht immer darauf geachtet, dass das Gepäck richtig und sicher transportiert wird. Wie gefährlich das sein kann, wissen die wenigsten, meint der MSC Bornhöved in ADAC. Ein ADAC Test zeigt:

Ein 20 Kilogramm schwerer Koffer entwickelt bei einem Crash mit Tempo 50 eine Wucht von bis zu einer Tonne. Auch Skistiefel und Wasserflaschen sollten gesichert werden. Diese Gegenstände können zu lebensgefährlichen Geschossen werden.

Für mehr Sicherheit auf der Winterreise hat der ADAC die wichtigsten Tipps

zusammengefasst: